http://www.reifen.tcs.ch

Die teuersten Autoreifen sind nicht die besten

Im TCS Sommerreifentest 2018 setzen sich Quality- oder Zweitlinienmarken durch

Im Rahmen des TCS Sommerreifentests wurden insgesamt dreissig Reifentypen in zwei Dimensionen auf Herz und Nieren geprüft. Dazu zählten 14 Modelle der Dimension 175/65 R14 82T sowie 16 Modelle der Dimension 205/55 R16 91V. Überraschenderweise setzen sich in der kleineren Dimension nicht Premiumprodukte, sondern sogenannte Quality- oder Zweitlinienmarken durch. Auch bei den 205/55 R16 91Ver Reifen konnten die Zweitlinien mit den Premiumprodukten immerhin gleichziehen.

In Fahrversuchen auf verschiedenen Testgeländen auf trockenem und nassem Strassenbelag wurde das reifenspezifische Fahrverhalten ermittelt. Die Reifen mussten sich zudem bezüglich Geräuschentwicklung, Treibstoffverbrauch, Verschleiss und Schnelllauf bewähren. Getestet wurden die Pneus in 13 praxisnahen Kriterien.

Reifendimension 175/65 R14 82T

http://www.reifen.tcs.chDie Reifen der Dimension 175/65 R14 82T eignen sich für Kleinwagen wie zum Beispiel Ford Fiesta, Hyundai i10, Mitsubishi Colt, Subaru Justy, Toyota Yaris und VW UP. In dieser Reifendimension setzen sich überraschenderweise nicht Premiumprodukte, sondern sogenannte Quality- oder Zweitlinienmarken durch. Der Falken und der Semperit stehen mit einem „sehr empfehlenswerten“ Gesamturteil an vorderster Stelle in der Tabelle. Sie überzeugen auf ganzer Linie. Weitere elf haben leichte Schwächen, sind aber immer noch «empfehlenswert». Nur einer der getesteten Sommerreifen schneidet als «bedingt empfehlenswert» ab.

Reifendimension 205/55 R16 91V

http://www.reifen.tcs.chDie Reifen der Dimension 205/55 R16 91V eignen sich für Fahrzeuge der unteren Mittelklasse wie Audi A3, Ford Focus und Mondeo, VW Golf und Passat, Toyota Auris, Renault Megane und Kangoo, Seat Exeo, Honda Civic sowie Hyundai i30 und ix20. Mit «sehr empfehlenswert» schneiden sechs (Michelin, Bridgestone, Continental, Firestone, Hankook und Semperit) der insgesamt 16 geprüften Reifen ab. Vier weitere verfehlen dieses Urteil nur knapp, überwiegend wegen leichten Schwächen auf nasser Fahrbahn. Die restlichen vier von sechs Kanditaten zeigen Schwächen auf nassem Untergrund und/oder im Verschleiss. Bezüglich ihrer fahrdynamischen Eigenschaften hätten die Produkte von Vredestein und Infinity den Test mit „empfehlenswerten“ Resultaten bestanden. Allerdings haben die zwei Produkte den gegenüber dem Zulassungsschnelllauftest anspruchsvolleren TCS-Prüfung nicht bestanden, dies bedeutet für beide Produkte die Test-Bewertung „bedingt empfehlenswert“.

Weitere Hinweise und Quellen

TCS