Bild: Louis A. Venetz (16. Nov. 2014)

Dr. Gion Darms – ein Philosophie-Lehrer fürs praktische Leben

In Memoriam Dominikanerpater Dr. Gion Darms († 13. Oktober 2014)

Von der Philosophie fürs Leben lernen
Von der Philosophie fürs Leben lernen von Dr. Gion Darms, Herausgeber: Peter Steinegger, Carl J. Wiget, Stefan Pfyl und Franz Xaver von Weber, 2012

Der frühere Professor am Kollegium Maria Hilf in Schwyz ist am Montag, 13. Oktober, im Alter von 84 Jahren gestorben. Als ehemaliger langjähriger Lehrer fürs Gynasialfach Philosophie hat der Dominikanerpater Dr. Gion Darms an der Kantonsschule Kollegium Schwyz (KKS) viele Skripte geschrieben, die manch einen seiner Schüler fürs ganze Leben geprägt haben. Daraus ist ein handliches Lesebuch für ein breites Publikum entstanden, das eine Einführung in philosophische Grundfragen, Logik, Kritik und in das Denken bedeutender Philosophen vermittelt. Es widerspiegelt den für den legendären Lehrer Gion Darms typischen Sinn für Systematik und Klarheit in der Gedankenführung und vermittelt auch Dokumente und atmosphärische Eindrücke vom damaligen Unterricht. Herausragend für seine hohe Wissenschaftlichkeit und seine klare Linie, wurzelnd im christlich-humanistischen Weltbild katholischer Prägung, ist er offen auch für die geistigen Herausforderungen der neueren Zeit und hat immer auf die Qualität des Arguments gesetzt.

Von der Philosophie fürs Leben lernen

Die Idee zur Publikation stammt von einer Gruppe ehemaliger Studierender aus Schwyz (siehe Quellenangabe) und die Motivation der Initianten zielt darauf, hochwertige Lehrschriften von Dr. Darms einem interessierten Publikum zugänglich zu machen – dazu zählen nicht zuletzt auch die Ehemaligen –, und darüber hinaus eine Lektüre anzubieten, die zum alltagsnahen philosophischen Denken anregt. In diesem Sinne soll das Buch auch ein Zeitdokument sein, das die Zeit vor dem Aufkommen des Internets widerspiegelt, in der  – trotz allen offenkundigen gesellschaftlichen Veränderungen – die Philosophie als klassisches Orientierungswissen noch einen grösseren Stellenwert hatte. Die gesammelten Skripte beinhalten Kapitel wie Einführung, Logik, Kritik, Seinslehre, Philosophiegeschichte, Ethik, Psychologie, Psychoanalyse sowie Fragen und Antworten. Es setzt sich mit bedeutenden Philosophen von der Antike bis zur Neuzeit auseinander. Bilder aus dem damaligen Schulalltag und themenbezogene Fotos illustrieren das Buch. Zielgruppen sind ehemalige Studenten, universitäre und bischöfliche Institute und Bibliotheken, Unterrichtende an Mittelschulen sowie interessiertes Publikum und spezialisierte Buchläden. Eine Buchvernissage fand am 9. November in Schwyz statt und Erscheinungsdatum war der 1. Dezember 2012.

Weitere Hinweise und Quellen