Distributed Denial of Service DDoS-Attacken und DDoS-Schutz

Link11 fokussiert sich auf der CeBIT 2017 auf das Thema DDoS-Schutz

Bild: link11.comAuf der CeBIT 2017 (Halle 6 Stand H16) konzentriert sich der deutsche IT-Security-Spezialist Link11 auf das Fokusthema DDoS-Attacken und DDoS-Schutz. Im Mittelpunkt steht hierbei die cloudbasierte «Link11 DDoS Protection Platform», die volumetrische, protokollbasierte und applikationsbasierte Angriffe abwehrt. Deren Zahl ist in den vergangenen zwölf Monaten exponentiell um 117 Prozent gestiegen. Im gesamten Jahr 2016 wehrte Link11 für seine Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 37’000 DDoS-Attacken ab. Distributed Denial of Service DDoS-Attacken und DDoS-Schutz weiterlesen

Eine mobile Handy-Trainer-Uhr am Handgelenk für viele Zwecke

Handy-Uhr/Smartwatch Simvalley mit Kamera, Bluetooth 4.0, iOS und Android

Bild: www.cebit.deTouchscreen-Handy und Nachrichtenzentrale in einem: Einfach eine SIM-Karte einlegen – schon telefoniert man mobil direkt am Handgelenk! Zusätzlich profitiert man von praktischen Smartwatch- und Fitness-Funktionen. Über Bluetooth Rundum bleibt man informiert und empfängt Benachrichtigungen vom Smartphone oder iPhone direkt aufs Display – SMS, Nachrichten von WhatsApp, Facebook & Co. sowie Nummern von Anrufern. Der mobile Fitness-Trainer umfasst praktische Fitness-Funktionen wie beispielsweise Schrittzähler und Kalorienrechner, mit denen man seine sportlichen Aktivitäten überwacht. Die Auswertungen erhält man bequem per Gratis-App, indem man einfach das Uhrenhandy über Bluetooth mit dem Mobilgerät koppelt. Die Kamera sorgt für spontane Videos und Fotos, wobei sich mit dem integrierten Mediaplayer die Aufnahmen gleich abspielen lassen oder seine Lieblingsmusik geniessen kann.

Eine mobile Handy-Trainer-Uhr am Handgelenk für viele Zwecke weiterlesen

Schluss mit dem unsicheren Postkartenversand alias eMail

Appliance von «SEPPmail» verschlüsselt spontan mit der «Gina»-Methode

Bild: www.seppmail.de
Günter Esch, Geschäftsführer SEPPmail Deutschland GmbH

Polizeibehörden stehen neuerdings unter Verdacht, gegen das Datenschutzgesetz verstoßen zu haben. Angeblich haben sie eMails mit persönlichen Daten komplett unverschlüsselt versendet. Das ist vergleichbar mit der Vertraulichkeit einer Postkarte. Abhilfe schafft eine neue, unkomplizierte Versendemethode «Gina» des Schweizer Anbieter «SEPPmail», die vom 20. bis 24. März auf der CeBIT 2017 (Stand B16, Halle 6) gezeigt wird. Für den vertraulichen Informationsaustausch via eMail stehen zahlreiche Verschlüsselungsverfahren bereit, darunter S/MIME, openPGP sowie Domain- und TLS-Verschlüsselung. Allesamt vereint die Secure eMail Appliance von «SEPPmail». Schluss mit dem unsicheren Postkartenversand alias eMail weiterlesen